Veranstaltungskalender
26.09.2022, 19:00 bis 21:00 Uhr

Long-COVID - Informationen für Betroffene


Müde, abgeschlagen, depressiv - die Symptome einer Long-COVID Erkrankung sind sehr unterschiedlich. Wir geben eine medizinische Einordnung, stellen Therapiemöglichkeiten sowie Therapieerfolge vor und eine Patientin berichtet von ihren Erfahrungen. 

Wann: 26. September 2022
Wo: Käthe Kollwitz Museum Köln, Neumarkt 18-24, 50667 Köln 

Anmeldung: 
Tel 0221 1629-1001 
E-Mail info.kh-marien@cellitinnen.de 

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl der Einlass nur vorheriger Anmeldung erfolgen kann. 

Programm:
19:00 Uhr
Begrüßung und Moderation,  Priv.-Doz. Dr. med. Eva Steinhausen Vorstandsvorsitzende Stiftung St. Marien-Hospital
19:10 Uhr
Status Quo der Corona-Pandemie:  Medizinische Einordnung,  Dr. med. Pantea Pape 
19:30 Uhr
Long-COVID – Therapieerfolge in der Ambulanten Neurologischen Rehabilitation im NTC,  Katharina Kapala 
19:50 Uhr
Long-COVID – Ein Erfahrungsbericht, Christina Zander

Im Anschluss stehen die Referentinnen für Ihre Fragen zur Verfügung. 

Referentinnen: 
Dr. Pantea Pape, Chefärztin, Klinik für Neurologische und Fachübergreifende Frührehabilitation, St. Marien-Hospital, Ärztliche Leitung des Neurologischen Therapiecentrums (NTC), Köln
Katharina Kapala, Leitende Neuropsychologin, Neurologisches Therapiecentrum (NTC), Köln 
Christina Zander, Rehabilitandin im Neurologischen Therapiecentrum (NTC), Köln und und Leiterin der Long-COVID-Selbsthilfegruppe 

Eine Veranstaltung der Stiftung St. Marien-Hospital mit freundlicher Unterstützung der Kreissparkasse Köln.


Referent

Dr. Pantea Pape
Chefärztin der Klinik für Neurologische und Fachübergreifende Frührehabilitation

Handykontakt speichern

Sie möchten Projekte unserer Stiftung unterstützen?

Jetzt spenden